So erreichen Sie uns:

Wir bieten Ihnen telefonische Beratung Montags bis Mittwochs und Freitags von 10:00h bis 15:00h.

Tel. 03944-3699505
E-Mail: info@dptw.de

Oder über unser Kontakformular


Newsletter

Sie möchten regelmäßig über neue Erkenntnisse und Angebote unseres Institutes informiert werden?


Telepathin / Telepath

Hintergrund

Die Telepathie Ausbildung wendet sich an Menschen, die in sich latent oder ausgeprägt telepathische Fähigkeiten entdeckt haben und die den Wunsch verspüren, diese Fähigkeiten zu stärken, zu verstehen und in ihrem Lebensalltag zu integrieren.

In einer Welt voller elektronischer sozialer Netzwerke, der uneingeschränkten Verfügbar- und Erreichbarkeit, erscheint ein Telepath wie ein Anachronismus.

Der Mensch der Zukunft wird möglicherweise mit Technologien bestückt sein, die versuchen, die letzten Geheimnisse eines jeden Individuums zu erschließen. Die medizinische Hirnforschung strebt danach, sich durch Nanotechnologien und immer komplexere Apparaturen das Gedankenlesen und die Gedankenübertragung zu erschließen.

Die Evolution hat aber von jeher dem Menschen Werkzeuge der Kommunikation zur Verfügung gestellt, die ganz unabhängig von Maschinen und Computertechnologien ihre Wirkungen entfalten und sich im menschlichen Geist verbergen.

Menschen können telepathisch auch über große Distanzen hinweg miteinander kommunizieren. Diese Fähigkeit ist in allen Menschen in unterschiedlichem Maße vorhanden.


Ziel

Die Teilnehmenden dieser Ausbildung zum Telepathen steigern und festigen ihre Fähigkeit zur telepathischen Kommunikation. Ziel der Ausbildung ist es, den Teilnehmern Perspektiven zu eröffnen, ihren besonderen Fähigkeiten einen lebenspraktischen Nutzen zu geben und die Fähigkeiten befriedigend im Privat- und Berufsleben zu integrieren.
Auch ist es Ziel unserer Ausbildung, den Teilnehmern zu ermöglichen, anderen Menschen telepathische Fähigkeiten zu vermitteln.


Aus dem Inhalt

  • Telepathie in der geschichtlichen Überlieferung
  • Telepathie, ein (fast) vergessenes Geschenk
  • Versuchsanordnungen, die die Existenz der Telepathie beweisen
  • Erklärungsmodelle für die Grundlagen der Telepathie
  • Telepathie beim Militär
  • Remote Viewing
  • Forschungsarbeiten von Ethnologen zur telepathischen Kommunikation
  • Die Effekte absichts- oder zielorientierter Aufmerksamkeit auf die Umwelt
  • Telepathie in Gruppen
  • Positive und negative Voraussetzungen für telepathisches Arbeiten
  • Fernwirkung von Gefühlen und Gedanken
  • Telepathische Kommunikation und die Aufhebung von Distanz.
  • Interstellare telepathische Kommunikation.
  • Vorahnungen versus Statistik. Vorahnungen, die über statistische Wahrscheinlichkeit hinausgehen
  • Telefontelepathie: Untersuchungen zum Phänomen, zu wissen, wer anruft.
  • Telepathische Kommunikation mit Tieren und Pflanzen
  • Telepathie und Astrologie: Der Zeitgeist als morphisches Feld
  • Die Bedeutung morphischer Felder
  • Übungen zum Aussenden und Empfangen telepathischer Impulse
  • Telepathie und Massenphänomene, Massenpsychosen
  • Telepathische Kommunikation mit Intelligenzen anderer Seins-Ebenen
  • Telepathie in UFO-Kontakten
  • Experimentelle Telepathie
  • Blicke im Rücken spüren. Einen Beobachter spüren.
  • Fernbeeinflussung
  • Telepathie und Medizin
  • Telepathie und geistige Gesundheit, Stimmen hören, Paranoia und Psychose
  • Das Auffinden von vermissten Menschen oder Tieren oder vermisster Gegenstände
  • Fernbeeinflussung durch Telepathie
  • Negative telepathische Angriffe und positive telepathische Unterstützung
  • Innere Stille und Meditation als Werkzeuge für geistige Gesundheit
  • Entspannungsübungen
  • Unterschiedliche Schwierigkeitsgrade telepathischer Arbeit
  • Telepathie, Liebe und Partnerschaft
  • Telepathie und Channelling
  • Automatisches Schreiben in telepathischer Verbindung
  • Die Bedeutung emotionaler Nähe in telepathischen Verbindungen
  • Didaktik und Vermittlung telepathischer Fähigkeiten
  • Autogenes Training Seminarleiterschein
  • Durchführung und Gestaltung telepathischer Sitzungstypen
  • Berufskunde und Rechtliches

Aus dem Methodenteil

In dieser Ausbildung zum Telepathen wird durch Selbsterforschung, Partnerübungen, Gruppenarbeit und Vortrag, theoretisches und praktisches Wissen vermittelt und gleichzeitig eine Didaktik gezeigt, wie andere Menschen in telepathischen Fähigkeiten unterrichtet werden können. In einem wesentlichen Teil der Ausbildung werden in praktischen Experimenten telepathische Intentionen verifiziert und die Fähigkeit der Telepathie entwickelt und gestärkt.
Die Ausbildung endet mit der Durchführung einer von den Teilnehmerinnen entwickelten Demonstration telepathischer Phänomene.


Ausbildung Nummer: TLP 19

Dauer: 1-jährige Ausbildung | Blankenburg (Harz)

Veranstaltungsort: Neuraumvilla, Rübeländerstr. 21, 38889 Blankenburg

1. Block: Theorie & Praxisteil I:
2. Block: Theorie & Praxisteil II:
3. Block: Forschungsteil I:
4. Block: Forschungsteil II:
5. Block: Abschlussveranstaltung:

Termine

1. Block: 14.01.2019 - 20.01.2019 jeweils 9:00 - 17:00 Uhr
2. Block: 27.04.2019 - 28.04.2019 jeweils 9:00 - 18:00 Uhr 
3. Block: 27.07.2019 - 28.07.2019 jeweils 9:00 - 18:00 Uhr 
4. Block: 26.10.2019 - 27.10.2019 jeweils 9:00 - 18:00 Uhr 
5. Block: 14.12.2019 - 15.12.2019 jeweils 9:00 - 18:00 Uhr

Ausbildungs Nr. TLP 19

Gebühr: 3200€ (Ust.-befreit, Ratenzahlung möglich)                             

 

Zertifikat

Der erfolgreiche Abschluss wird mit einem Zertifikat des DPTW bescheinigt. Die erworbene Qualifikation kann grundsätzlich bundesweit namentlich geführt und z. B. in selbstständiger Arbeit, eigener Praxis oder im Angestelltenverhältnis beruflich ausgeübt werden.
Die erfolgreiche Teilnahme ermöglicht Ihnen die kostenlose Teilnahme an dem Vorbereitungslehrgang Psychotherapie (HPG) zur staatlichen Überprüfung der Erlaubnis zur Ausübung von Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz zu einem Termin Ihrer Wahl.

Fähigkeitsprüfung

Einige Absolventen möchten gerne nach Ausbildungsabschluss ihre individuellen Fähigkeiten überprüfen lassen. Dieses erfolgt auf Eigeninitiative des Absolventen. Die Fähigkeitsprüfung ist nicht Teil der Ausbildung und mit sehr hohem Aufwand für das Institut verbunden. Mit Erhalt des Zertifikates werden ihnen die gelehrten Präsenztage ihrer besuchten Ausbildung für die Fähigkeitsprüfung in Ihrem Studienausweis gutgeschrieben. Nach Absolvierung von 35 Präsenztagen können Sie kostenlos eine Fähigkeitsprüfung ablegen. Bei erfolgreichem Abschluss der Fähigkeitsprüfung erhalten Sie ein DPTW Prüfzertifikat aus dem geprüften Fachbereich mit ihrer Berufsbezeichnung. Psychophysikalisch- sowie medial begabte Ausbildungsabsolventen mit erfolgreich abgelegter Fähigkeitsprüfung nehmen wir auf ihren Wunsch hin in unser Mitarbeiter- / Dozententeam auf.

Sonstiges

In der Ausbildung enthalten sind bei Bedarf klientzentrierte Einzelcoachings für die Aufarbeitung eigener psychologischer Themen, zur Generierung von Handlungsperspektiven im Berufsfeld sowie der Entwicklung eines individuellen Marketingkonzepts. Sofern möglich finden zwischen den Ausbildungsblöcken in Eigenstudium theoretische und praktische themenrelevante Vertiefung, die Aufstellung eines persönlichen Seminar- und Therapiekonzeptes, sowie Selbsterfahrung statt.


Hier können Sie sich online für diese Ausbildung anmelden:

  Ich habe die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelesen und erkläre mich damit einverstanden
Bitte geben Sie unten den Anti-Spam-Code ein: verification code